parmetol® MBX

FAQ

 

FAQ

parmetol® MBX: das schnell wirkende Topfkonservierungsmittel

Alles aufklappen
Alles schließen
Was ist das Besondere an der Kombination grotan® A 12 (BDA) und BIT/MIT?
 

Die Kombination von BDA und BIT/MIT steht für einen echten Wirksynergismus und ist mit bis zu Faktor 6 effektiver gegen Bakterien, Hefen und Schimmelpilze (vor allem gegen Pseudomonaden). Somit ist parmetol® MBX nicht nur eine schnelles, sondern auch synergistisches wirkendes Topfkonservierungsmittel.

Worin ist der Synergismus zwischen BDA und BIT/MIT begründet?
 

Amine wie das BDA wirken in der Regel membranlytisch. Durch ihre membranschädigende Wirkung führen sie zum Austritt intrazellulären Materials bzw. Auflösen der Zelle. Dieser Vorgang ermöglicht den Isothiazolonen ein tiefes Vordringen in die Zelle, was in Summe zu einem synergistischen Wirkmechanismus führt.

Was sollte bei Gebrauch von parmetol® MBX berücksichtigt werden und in welchem Prozessschritt sollte es dem Produktionsprozess zugegeben werden?
 

Bei der Produktion von wasserbasierten Formulierungen und Produkten spielt die Wasserqualität eine entscheidende Rolle. Ist dieses Wasser mikrobiologisch belastet, so gilt es ein Biozid zu finden, welches einerseits sanierend bzw. behandelnd und andererseits konservierend wirkt, um eine hygienische Prozessführung und ein ausreichend konserviertes Fertigprodukt gewährleisten zu können.

Um eine hohe Produktqualität zu ermöglichen sollte parmetol® MBX schon im aller ersten Prozessschritt hinzugegeben werden. Dieser Vorgang ermöglicht:

- Behandlung des Prozesswassers

- Sicherheitspuffer für kontaminierte Rohwaren

- Verbesserung der Verträglichkeiten zwischen parmetol® MBX und additiven Rohwaren

Warum sollten Kunden parmetol® MBX einsetzen?
 

parmetol® MBX besteht aus drei unterschiedlichen Wirkstoffen:

- BDA – ein schnell wirkender „Quick Killer“

- MIT/BIT – ermöglicht eine umfassende Topfkonservierung

Somit kann parmetol® MBX einerseits zur Wasser- und Rohwarenbehandlung eingesetzt werden, andererseits ermöglicht es gleichzeitig eine synergistisch wirkende Topf- oder Systemkonservierung.

Die Verwendung von parmetol® MBX bedeutet Zeit- und Kostenersparnis, nachhaltiger Biozideinsatz da geringere Einsatzmengen als vergleichbare Produkte bzw. Einzelwirkstoffe. Des Weiteren kann das Risiko der Produkt- und Prozesskontamination sowie von Quarantänezeiten eingedämmt werden.

Preisaspekte?
 

Der Markt für Topfkonservierungsmittel ist sehr preisgetrieben. Halten Sie sich deshalb stets folgende Aspekte von parmetol® MBX vor Augen:

- 2-in-1 Produkt

- geringe Einsatzkonzentrationen

- Verringerung des Risikos von Quarantänezeiten

- VOC- | AOX- | CIT- und formaldehydfrei

- Produktionshygiene integrierendes Konservierungsmittel

Bitte kontaktieren Sie Ihren vertriebsverantwortlichen Ansprechpartner bezüglich einer Preisauskunft.

Gibt es Unverträglichkeiten zwischen parmetol® MBX und weiteren Rohwaren?
 

- Sollten Polyphosphate in der Rezeptur enthalten sein so, sollten diese stets nach Zugabe von parmetol® MBX eingesetzt werden, da leicht weißlicher Niederschlag sonst nicht ganz ausgeschlossen werden kann.

- Rohwaren welche Formaldehyd oder formaldehydabspaltende Verbindungen enthalten können problematisch sein, da das BDA mit Formaldehyd reagieren kann. Die Menge an MIT/BIT und deren Wirksamkeit wird dadurch nicht eingeschränkt.

Sollten Sie Informationen zu kompatiblen Komplexbildnern und Entschäumern oder Emulgatoren und Tensiden benötigen, kontaktieren Sie bitte unsere Anwendungstechnik (siehe Kontakt).

Warum grotan® BA 21 und grotanol® FF 1 N?
 

schülke hat eine neue Produktreihe eingeführt, um eine formaldehyd- und MIT-freie Konservierung von wässrigen Systemen zu ermöglichen. Die neuen Produkte wurden als Lösung auf die anhaltenden Formaldehyd und MIT Diskussionen in der EU, insbesondere in Frankreich und Dänemark entwickelt. grotan® BA 21, eine synergistisch wirkende Kombination aus Bis(3-aminopropyl)dodecylamine (BDA) und Benzisothiazolon (BIT) bietet eine sofort wirkende Konservierungsmitteloption mit Langzeitschutz, ohne Methylisothiazolon (MIT).

Zusätzlich zu parmetol® MBX und grotan® BA 21 hat schülke den formaldehyd-freien Systemreingier grotanol® FF 1 N, basiernd auf Bis(3-aminopropyl)dodecylamine (BDA), Benzisothiazolon (BIT) und Natriumpyrithion, entwickelt. Neben einer hervoragenden bioziden und reinigenden Leistung bietet dieser Systemreiniger die Möglichkeit den Einsatz von Topfkonservierungsmitteln nachhaltig zu senken. grotanol® FF 1 N ist für alle Stahl-, Buntmetall- und Aluminiumlegierungen geeignet.

Die Wirksamkeit von parmetol® MBX und grotan® BA 21 kann durch Kombination mit bestimmten Tensiden beeinträchtigt werden. Für eine Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Besuchen Sie unsere Unternehmenswebsite: schuelke.com
Folgen Sie uns auf
   
 
 
 

Kontakt
Technical Support
Telefon: +49 40 52100-100
E-Mail: sai-at@schuelke.com

Biozidprodukte vorsichtig verwenden.      Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 
© 2019 Schülke & Mayr GmbH |